Häuser für die Ärmsten

Mr. Morris, den ich auf den stinkenden Müllhalden von Mwanza kennen lernen durfte, eilt auf mich zu, umarmt mich und ruft dann mehrmals laut zum Himmel gewendet:
GOD IS GREAT ! GOD IS GREAT !

Und dafür gibt es einen guten Grund. Wieder einmal ist es der Dank und die unvorstellbare Freude, es mit Hilfe unserer Unterstützer geschafft zu haben, einem völlig mittellosen Menschen mitteilen zu dürfen, dass wir für ihn in unserem Projektdorf ein kleines Grundstück gekauft haben und darauf ein kleines Haus errichten konnten. Bald werden seine Frau, die an einem anderen Ort als Bettlerin lebt, und seine Tochter zu ihm zurückkehren und wieder ein gemeinsames Leben beginnen.

Es ist aber nicht bei dem einen Haus geblieben! Insgesamt haben wir seit Sommer für 4 Familien (ca. 20 Pers.) dieses „Weihnachtswunder“ wiederholt und verwirklicht. Direkt zu diesen Grundstücken, die sich zum Anbau von Gemüse eignen, haben wir auch unseren 10. Brunnen errichtet.

Damit die Häuser zu Weihnachten auch bezugsfertig sind, suchen wir noch Unterstützung für den Bau von 4 Toiletten und für die Anschaffung von Betten, Matratzen, Geschirr und einfacher Einrichtung. 

Bildergalerie