Hilfe zur Selbsthilfe - erste Schulausspeisung

2017 war und ist ein gutes Jahr. Unsere Hilfe und Ihre Unterstützung tragen reichlich Früchte.

Unser Projekt konnte sich  in eine neue Richtung weiter entwickeln – es wird nachhaltig!

Die Menschen in unserem Projektdorf Ngeleka pflanzen und bebauen erstmals Sonnenblumen- und Baumwollfelder.
Die Hauptarbeit, auch das Bestellen der Felder, erledigen die Schüler. Und sie wissen, wofür sie arbeiten und schwitzen.
Durch den Verkauf der Samen und Früchte wird eine "Schulausspeisung" eingerichtet.  

Die 360 Kinder der Dorfschule sollen endlich 1x täglich einen Becher Maisbrei erhalten. Und dafür lohnt es sich, hart zu arbeiten.
Die Erfahrung, sich selbst helfen zu können und  initiativ zu werden, ist vielen neu. Hilfe zur Selbsthilfe ist ein großer Erfolg und
viele Menschen, die uns unterstützen, haben Anteil daran.

Es ist ein kleiner und doch großer Schritt gegen den Hunger, denn die Kinder kamen bis jetzt mit leerem Magen zur Schule und
gingen auch mit leerem Magen nach Hause. Der erste erfolgreiche  „Probegalopp“ für eine „Schulausspeisung“ ist getan.
Unsere Vertrauensleute vor Ort sind unser Freund JAPHET und der Direktor der Schule.

Für eine Spende von Euro 20,- können wir zusätzlich 100 Portionen/Becher Maisbrei anschaffen.

Vielleicht finden wir sogar neue Unterstützer für die notwendige Errichtung eines neuen Küchengebäudes.

Infos zu unserem Spendenkonto finden Sie auf der Startseite!

Danke!

 
Copyright © 2018 Hilfe für Afrika. All Right Reserve.