Weihnachtsfreude über neue Toiletten

ST. GEORGEN. Das Weihnachtsgeschenk der Dr.-Karl-Köttl-Schule an ihre Partnerschule in Tansania löste eine Welle der Freude aus. Gemeinsam mit Rotary-Gmunden konnte ein eigenes Gebäude mit zehn neuen Schüler- und ein zweites mit vier neuen Lehrertoiletten errichtet werden. 

Nach 200 Schultischen, 500 Schuluniformen, 10.000 Liter Sammelbehälter für Regenwasser (Trinkwasser) war der dringend notwendige Neubau von Toiletten ein nächster Schritt zur „Normalität“ an der Mkolany Primary School Nyamagana. Zuvor mussten über 1700 Schüler und 34 Lehrer mit nur zwei Toiletten ihr Auskommen finden. Gleichzeitig wurde noch für Dezember 2016 die Totalrenovierung einer völlig desolaten Schulklasse in Auftrag gegeben.

Groß ist an der Dr.-Karl-Köttl-Schule die Freude über den unvorhersehbaren Erfolg dieses Sozialprojektes, das von der Schule selbst, vielen privaten Spendern und  nun bereits das zweite Jahr von Rotary-Gmunden unterstützt wird. Die Pläne der engagierten St. Georgener reichen aber bereits bis weit in das nächste Jahr hinein. An der Partnerschule wird gemeinsam mit Rotary Gmunden ein großer Brunnen errichtet, weitere Schultische und Lernmaterialien werden angeschafft.

Im Dorf Ngeleka, 23 km entfernt, soll neben neuer Schulausstattung ein dritter Brunnen errichtet werden,  den Markus und Andrea Hagler bei ihrem Besuch zu Ostern 2017  eröffnen werden. Warum das Projekt sich so gut entwickeln konnte und bei den Menschen so viel Resonanz auslöst, erklärt Projektleiter Markus Hagler so: „Es ist das große Vertrauen, das uns entgegen gebracht wird. Das ehrt uns sehr und ist die größte Auszeichnung.“

Copyright © 2017 Hilfe für Afrika. All Right Reserve.