ENDLICH REGEN-WASSER - zum Trinken

Im März 2015 konnten wir unserer Partnerschule in Mwanza  - MKOLANY PRIMARY SCHOOL  - einen großen Wunsch erfüllen.
Dabei ging es darum, endlich Wasser auf dem Schulgelände zu haben. Dafür wurden auf den Gebäuden Dachrinnen montiert und in unmittelbarer Nähe 2 Wassercontainer mit je 5000 Liter Fassungsvermögen auf betonierten Fundamenten aufgestellt.

Nun kann einerseits das Regenwasser vor den Klassenräumen abgefangen werden, es gibt endlich Wasser zum Reinigen der Klassen und der 12 desolaten Toiletten, die von 2534 Kindern benutzt werden. Aber nicht nur das. 

Das Regenwasser dient auch als Trinkwasser - für uns unvorstellbar, aber für die meisten Kinder, die nur Wasser aus Teichen oder Tümpeln kennen, tatsächlich Trinkwasser. Wir werden uns noch genau erkundigen, ob diese Form des Trinkwasserkonsums auch wirklichgesundheitlich unbedenklich ist.

Eine Lehrerin bedankte sich in einem Mail und meinte:
"Now we have clean water to drink - thank you so much".

Natürlich gibt es unsererseits die Überlegung, die öffentliche Wasserleitung bis zur Schule verlegen zu lassen. 

Das wäre noch eine viel hygienischere Sache, doch braucht das extra Geld. Dabei geht es nicht so sehr und die Kosten der Grab- und Anschlussarbeiten, sondern um die Folgekosten des Wasserverbrauchs. Vielleicht findet sich jemand, der diese Kosten übernehmen will. Avith meinte, dass mit etwa Euro 30 bis 50 pro Monat der gesamte Wasserverbrauch für 2534 Schüler bezahlt werden könnte.

Copyright © 2017 Hilfe für Afrika. All Right Reserve.