Schulpatenschaft, Matratzen und Strom

In den Usambara-Bergen im Norden Tansanias haben wir Christina Pamphil kennen gelernt und in unser Herz geschlossen. Sie ist Witwe und sorgt sich so gut sie kann um ihre 4 Kinder – es gibt aber auch noch 2 Vollwaisenkinder ihrer Schwester.

75 Euro Monatsgehalt reichen für eine gute FÜR-SORGE und die Ausbildung der Kinder nicht. Aus unserer – zu 80 % privaten - Unterstützung und aus unserexm laufenden Kontakt mit ihr kann sie viel Kraft, Mut und Zuversicht schöpfen. So ist es für uns eine wunderbare Sache, auch sie unterstützen zu können.

Unsere Unterstützung für Christina:

Schulpatenschaft : 
Für ihren Sohn Clement (18 Jahre) haben wir die Schulpatenschaft für eine Ausbildung mit Diplomabschluss am Bee-keeping Institute of Tabora“übernommen.(Internats- und Institutskosten).

Schulgeld: 
FürMichael (15), Cotrida (13) und Priska (5) bemühen wir uns um Unterstützung - Kindergartengeld, Schulgeld.

Hilfe für das Haus
In den Usambarabergen sinken die Temperaturen nachts oft deutlich unter 10 Grad. Bis vor kurzem drang die Kälte in das Haus – nun gibt es Fensterscheiben
Weiters konnte Christina eine Wasserleitung zum Haus legen lassen, was die Lebensqualität wesentlich verbessert.

Seit Weihnachten (2014) gibt es nach vielen Jahren nun auch „Strom“ im Haus. Es war das schönste Weihnachtsgeschenk für die Kinder, zum ersten Mal in ihrem Leben ab 19.00 Uhr nicht im Stockfinstern sitzen zu müssen. Das ist natürlich keine Festbeleuchtung, aber an einfachen Kabeln bringen nun 4 schwache Energiesparlampen dumpfes Licht in die Räume.

Copyright © 2017 Hilfe für Afrika. All Right Reserve.