Bereits zum dritten Mal setzten die SchülerInnen der Dr.-Karl-Köttl-Schule im Schwerpunkt Biologie (2. Klassen) „KNOBLAUCH FÜR TANSANIA“

Dass die SchülerInnen den Knoblauch für die Kinder ihrer Partnerschule in Tansania (Mwanza) setzen, ist inzwischen nicht nur allen bekannt, es macht auch Freude und Sinn, helfen zu können. Und wo Schule auch Sinn macht, finden sich zufriedene, glückliche Kinder.

Im Oktober ist die ideale Zeit für das Setzen der Knoblauchzehen, die dann am Schulschluss. geerntet und von den SchülerInnen am Bauernarkt in St. Georgen/A. auch verkauft werden. Aus der Ernte 2015 gibt es noch kleine Bestände, die noch zu kaufen sind.

Insgesamt wurden um die 1000 Knoblauchzehen der größten in Österreich verfügbaren Sorte „Gardos“ gesetzt. Schon heute freuen sich die Schüler auf die Ernte im Sommer 2016, denn der Verkauf des Knoblauchs aus der vorjährigen Ernte erbrachte insgesamt € 804.-, die wieder vom Land OÖ. verdoppelt werden.

Das motiviert und zaubert den Kindern ein Strahlen ins Gesicht, denn sie wissen, dass sie damit wirklich helfen können. Eine neue Schulbank kostet um die € 30.-- und aus dem Erlös 2015 können somit insgesamt an die 50 Schultische bestellt werden.

Weiters sind der Ankauf von Schulbüchern und mindestens ein weiterer Brunnen in Planung.

Copyright © 2017 Hilfe für Afrika. All Right Reserve.