FÜR DIE PARTNERSCHULE in Tansania

Einen großartigen Einsatz, besonderes soziales Engagement und ein großes Herz für die armen Schulkinder der Partnerschule in Tansania bewiesen Jasmin Wienerroither und Richardt Eva 
(beide 1c Klasse/Dr.-Karl-Köttl-Schule) , indem sie über mehrere Wochen selbstgemachte Loom-Armbänder gegen freiwillige Spenden verkauften. Den gesamten Erlös von EURO 577.-- spendeten sie für das Schulprojekt. Besonders berührt hat sie die Tatsache, dass praktisch alle 2534 Kinder der Mkolany primary school am Viktoriasee aus armen Familien stammen, fast niemand Zugang zu sauberem Trinkwasser hat und  50 % der Kinder Halb- oder Vollwaisen sind.

Zusammen mit einer großzügigen Einzelspende von  Emek Senocak (2a Klasse - Euro 132.--) und einer Spende von Philipp Ammer (3b Klasse) - er baute und verkaufte  4 Erdäpfelpyramiden für das Hilfsprojekt - wollen  die 4 SchülerInnen mit Hilfe des Landes OÖ, das die Spenden aus Entwicklungshilfegeldern verdoppeln wird,  eine gesamte Schulklasse in Tansania mit neuen Schultischen ausstatten lassen.

Dass ihr Engagement so große Früchte trägt, das hätten sich die vier SchülerInnen der Dr.-Karl-Köttl-Schule nie träumen lassen. "Gebende Menschen machen sich als Mensch erreichbar,sie reifen am "DU" und bringen Hoffnung und Wärme in diese Welt".

(Martin Buber)

Copyright © 2017 Hilfe für Afrika. All Right Reserve.